test

SV Hohenwettersbach

Die Ursprünge:
Bereits vor der Gründung des SV Hohenwettersbach gab es zwei Sportvereine im Ort: Ein Turnverein Hohenwettersbach, gegründet im Jahre 1872. Eine in 1903 angeschaffte Fahne befindet sich noch heute im Besitz des SVH. 1933 wurde der Turnverein Hohenwettersbach von Staatswegen zwangsaufgelöst und das Vereinsvermögen beschlagnahmt. Ein Fußballclub Germania Hohenwettersbach, erstmals 1911 erwähnt, ist wohl mit Beginn des Kriegsjahres 1914 wieder untergegangen.
Am 13. Dezember 1945 wurde aber dann mit den Vereinsfarben blau-gelb und ca. 15 Gründungsmitglieder der Verein SVH in der ehemaligen Gaststätte “Hochburg” gegründet.

Schon 1 Jahr später konnte man 60 Mitglieder verbuchen, darunter auch die ersten Frauen. Der monatliche Beitrag betrug 0,50 Reichsmark.

Mitte 1949 wurde der erste Sportplatz fertiggestellt. Bis dahin wurde Fußball auf den Behelfsplätzen nahe dem Batzenhof, in Grünwettersbach oder Wolfartsweier, nahe dem Autobahndreieck gespielt.

1959 stand nach vierjähriger Bauzeit das erste Clubhaus. Geduscht wurde weiterhin in der “Hochburg”. 1960 wurde der Verein beim Amtsgericht mit 125 Mitgliedern eingetragen. 1971 erweiterte man das Spielfeld um eine Aschenbahn, sowie eine Leichtathletik- und Flutlichtanlage. 1982 wurde das heutige Clubhaus “Kupferkanne” eingeweiht. 1993 entstand ein zweites Spielfeld. Der Mitgliederstand im Jahr 2013 betrugt 650 Mitglieder. Tendenz steigend. Die aktuelle Gaststätte “Gatto Nero” lädt zum Verweilen ein.